Rund um den Föhrenberg am 13.11. 2010


 

 

Führung:  Fritz Frank
Teilnehmer:  9
Wetter:  Sonnenschein und warm
Exkursionsgebiet:  MTB: 7630/1
Standort:  Am Föhrenberg

 

Bericht:

 

Eine kleine Gruppe  von 9 Personen machte sich bei frühlingshaften Temperaturen und Sonnenschein auf den Weg. Das sehr stürmische Wetter mag einige abgehalten haben. Außerdem waren die Aussichten, viele Pilze ( essbare Pilze!) zu finden, nicht gerade rosig. Wir konnten auf unserem Rundgang immerhin rund 50 verschiedene Pilzarten aufschreiben, was durchaus sehr erfreulich war. Die gefundenen Speisepilze waren leider meist in keinem brauchbaren Zustand mehr: Kaffebrauner Gabeltrichterling ( Pseudoclitocybe cyathiformis), Rotfuß-Röhrling ( Xerocomus chrysenteron), Violetter Röteltrichterling ( Lepista nuda),Austernseitling (Pleurotus

ostreatus) und Rauchblättriger Schwefelkopf ( Hypholoma capnoides ). An einem Fichtenstumpf fanden wir den Zitterzahn (Oberseite bereits braun!), an einem Buchenast den ersten Winter-Porling ( Polyporus brumalis ), an einem abgestorbenen Eichenstamm die klobig wirkenden Fruchtkörper des Eichen-Feuerschwamms ( Phelinus robustus) und schließlich noch den Dickschaligen Kartoffel-Bovist ( Scleroderma citrinum ).

Zufrieden mit unserer Ausbeute und nach einer schönen „Frühlingswanderung“ erreichten wir nach rund 3 Stunden wieder unseren Wanderparkplatz. Der Sturm hatte sich inzwischen abgeschwächt.

 

Bilder:

desc desc
Bild 1: Der Flaschenstäubling
Bild 2: Zu der Bestimmung ist das Pilzbuch gefragt
desc desc
Bild 3: Die Geweihförmige Holzkeule
Bild 4: Der kleinen Gruppe machte es auch Spaß

 

Seitenanfang

Fundliste

Nr. Gattung Art Deutscher Name
1 Bjerkandera  adusta                   Angebrannter Rauchporling        
2 Clavulina rugosa Runzelige Koralle
3 Clavulina  coralloides                Kammförmige Koralle              
4 Clitocybe  nebularis Nebelgrauer Trichterling
5 Clitocybe  odora                      Grüner Anis-Trichterling         
6 Coprinus  micaceus                    Glimmertintling                  
7 Exidia plana Warziger Drüsling
8 Fomitopsis  pinicola                  Rotrandiger Baumschwamm          
9 Galerina  marginata                   Gift-Häubling                    
10 Ganoderma lipsiense                  Flacher Lackporling              
11 Gloeophyllum  sepiarium               Zaun-Blättling                   
12 Gymnopilus  penetrans                 Geflecktblättriger Flämmling     
13 Heterobasidion  annosum               Wurzelschwamm                    
14 Hypholoma  capnoides                  Rauchblättriger Schwefelkopf     
15 Hypholoma  fasciculare                Grünblättriger Schwefelkopf      
16 Hypoxylon  fragiforme                 Rötliche Kohlenbeere             
17 Inocybe  rimosa Kegeliger Risspilz
18 Laccaria  amethystea                  Violetter Lacktrichterling       
19 Lactarius  subdulcis Süßlicher Milchling
20 Lepista  nuda                         Violetter Rötelritterling        
21 Lycoperdon  perlatum                  Flaschenstäubling                
22 Meruliopsis corium Ledrighäutiger Fältling
23 Panellus  stypticus Herber Zwergknäueling
24 Polyporus  brumalis                   Winterporling                    
25 Pseudoclitocybe  cyathiformis         Kaffeebrauner Gabeltrichterling  
26 Pseudohydnum  gelatinosum             Gallertstacheling                
27 Rhodocollybia  butyracea var.butyracea     Kastanienroter Rübling           
28 Russula  ochroleuca                   Ockergelber Täubling             
29 Schizophyllum  commune                Spaltblättling                   
30 Scleroderma  citrinum                 Dickschaliger Kartoffelbovist    
31 Trametes  versicolor                  Schmetterlings-Tramete           
32 Trametes  hirsuta                     Striegelige Tramete              
33 Trichaptum  abietinum                 Gemeiner Violettporling          
34 Xerocomus  chrysenteron               Rotfussröhrling                  
35 Xylaria  hypoxylon                    Geweihförmige Holzkeule          
Bookmark and Share