Wanderung bei Biburg am 24. September 2011


 

 

Führung:  Fritz Frank
Teilnehmer:  30
Wetter:  schönes Herbstwetter
Exkursionsgebiet:  MTB: 7630/1
Standort:  Föhrenberg

 

Bericht:

Bei schönem Herbstwetter machten sich  gut 30 Teilnehmer ( Naturwissenschaftlicher Verein u. Pilzverein ) eifrig auf Pilzsuche . Bei 60 bis 70 gefundenen Arten kann man von einer erfolgreichen Pilzwanderung sprechen.  Auch die Speisepilzsammler kamen auf ihre Kosten: Die Körbe füllten sich mit Steinpilzen ( meist mittelgroß und gut erhalten), sehr vielen Perlpilzen (Amanita rubescens), Maronen-Röhrlingen (Xerocomus badius) und auch

einigen Birkenpilzen (Leccinum scabrum). Unseren aufmerksamen Blicken entgingen die Gold-Röhringe (Suillus grevillei) unter den Lärchen ebenfalls nicht.  3 Pilze möchte ich noch besonders erwähnen: Macrolepiota konradii ( Sternschuppiger Riesenschirmling-auch ein Speisepilz, dem Parasol recht ähnlich -genatterter Stiel!), ein Pilz, der wahrscheinlich nur von wenigen gekannt wird, der Behangene Faserling (Conocybe appendiculata)  ein brauner, kleinerer Pilz mit weißen Fasern am Hutrand und schließlich der Mausgraue Scheidling ( Volvariella murinella) mit dem Hautsack, auch Scheide genannt. Dieser Scheidling scheint in diesem Jahr etwas häufiger aufzutreten.

 Friedrich Frank

Bilder:

desc desc
Bild 1: Eine große Gruppe war unterwegs
Bild 2: Den kann man nicht essen
desc desc
Bild 3: Habt Ihr ihn alle gesehen?
Bild 4: Es gibt sie also noch

 

Pilzfunde

 


Gattung Art Deutscher Name
1 Agaricus essettei Schiefknolliger Anis-Egerling
2 Amanita rubescens Perlpilz
3 Amanita excelsa Grauer Wulstling
4 Amanita porphyria Porphyr-Wulstling
5 Armillaria ostoyae Gewöhnlicher Hallimasch
6 Boletus luridus Netzstieliger Hexenröhrling
7 Boletus edulis Fichten-Steinpilz
8 Calocera viscosa Klebriger Hörnling
9 Clitocybe clavipes Keulenfuß-Trichterling
10 Conocybe appendiculata Behangener Glockenschüppling
11 Coprinus micaceus Glimmer-Tintling
12 Cyathus striatus Gestreifter Teuerling
13 Cystoderma amiantinum Amianth Körnchenschirmling
14 Fomes fomentarius Zunderschwamm
15 Fuligo septica Gelbe Lohblüte
16 Gloeophyllum odoratum Fenchel-Porling
17 Gymnopus peronatus Brennender Blasssporrübling
18 Hygrophoropsis aurantiaca Falscher Pfifferling
19 Laccaria laccata Rötlicher Lacktrichterling
20 Laccaria amethystina Violetter Lacktrichterling
21 Lactarius camphoratus Kampfer-Milchling
22 Lactarius blennius Graugrüner Milchling
23 Lactarius subdulcis Süßlicher Milchling
24 Leccinum scabrum Birkenpilz
25 Lycoperdon perlatum Flaschen-Stäubling
26 Macrolepiota konradii Sternschuppiger Riesen-Schirmling
27 Megacollybia platyphylla Breitblatt-Rübling
28 Meripilus giganteus Riesen-Porling
29 Mycena pelianthina Schwarzgezähnelter Helmling
30 Mycena sanguinolenta Purpurschneidiger Blut-Helmling
31 Mycena pura Gewöhnlicher Rettich-Helmling
32 Mycena zephirus Rostiger Helmling
33 Mycena epipterygia Dehbarer Helmling
34 Nectria cinnabarina Zinnoberroter Pustelpilz
35 Panellus stipticus Herber Zwergknäueling
36 Paxillus involutus Kahler Krempling
37 Paxillus atrotomentosus Samtfuß-Krempiling
38 Phallus impudicus Stinkmorchel
39 Polyporus leptocephalus Löwengelber Porling
40 Rickenella fibula Orangeroter Heftelnabeling
41 Russula vesca Speise-Täubling
42 Russula cyanoxantha Frauen-Täubling
43 Russula ochroleuca Ocker-Täubling
44 Russula nigricans Dickblättriger Schwärz-Täubling
45 Russula violeipes Violettstieliger Pfirsich-Täubling
46 Schizophyllum commune Gewöhnlicher Spaltblättling
47 Scleroderma citrinum Dickblättriger Kartoffelbovist
48 Stereum subtomentosum Samtiger Schichtpilz
49 Suillus grevillei Gold-Röhrling
50 Trametes gibbosa Buckel-Tramete
51 Trametes versicolor Schmetterlings-Tramete
52 Tylopilus felleus Gallen-Röhrling
53 Volvariella murinella Mausgrauer Scheidling
54 Xerocomus subtomentosus Ziegenlippe
55 Xerocomus badius Maronen-Röhrling
56 Xerocomus chrysenteron Rotfuß-Röhrling
57 Xerula radicata Schleimiger Wurzelrübling

 

 

Bookmark and Share