Wanderung am Hochablass am 10. März 2012

 

 

Führung:  Fritz Frank
Teilnehmer:  15
Wetter:  sonnig und warm
Exkursionsgebiet:  MTB: 7631/2
Standort:  Hochablass

Bericht:

„ Baumbestimmung im Winter“

 Eine ca. 15 Teilnehmer starke Gruppe traf sich auf der Ostseite des Hochablasses (Kiosk) bei sonnigem, etwas kühlem,  aber sehr angenehmem Wetter. An Hand einiger typischer Zweige wurden kurz die Merkmale, die uns bei der Bestimmung der winterlichen Bäume helfen sollten, erklärt: Standort, Habitus, Rinde, Zweige, Knospen, Blattnarben ( norddeutsch: Ulen!) mit den Blattspuren ( Sie entstehen dort, wo ein Laubblatt abgefallen ist und ein Gefäßbündel in den Zweig mündete!). Nach Überquerung des Hochablass-Stegs trafen wir auf der anderen Seite auf eine Gruppe von Linden. Die Seitenzweige sind wechselständig, aber zweizeilig und haben rötlich-rotbraune Knospen. Unser Weg führte uns an Ross-Kastanien mit relativ kräftigen, sehr klebrigen Knospen vorbei dem westlichen Lechufer entgegen. Verhältnismäßig leicht konnten wir Gewöhnliche Esche ( schwarze Knospen!) und Rotbuchen ( spindelige, lange , spitz zulaufende Knospen) bestimmen. Typische Auwald-Sträucher sind Rote Heckenkirsche, Roter Hartriegel und Wolliger Schneeball ( Er besitzt sogenannte nackte Knospen- keine Schuppen, sondern kleine Laubblätter übernehmen den Schutz vor Witterungseinflüssen usw.). Zur Weichholzaue zählen die Weiden ( schlanke, biegsame Zweige ) und die Grau-Erlen  (leicht erkennbar an den sehr früh stäubenden Kätzchen und den kleinen, rundlichen und dunklen Zäpfchen vom Vorjahr). Wir bedienten uns bei der Bestimmung auch gelegentlich der am Boden liegenden Blätter oder Früchte, auch wenn dies von einem Teilnehmer als „unsportlich“ bezeichnet wurde. An Pilzen fanden wir u.a.Rotrandigen Baumschwamm, Flachen Lackporling, den Samtigen Schichtpilz, den Zunderschwamm und als einzigen essbaren Pilz den Samtfuß-Rübling. Natürlich blühte auch schon der Seidelbast. Auf dem Rückweg über den Lechdamm mit bereits blühenden Huflattichen ging es etwas zügiger voran.
Wir waren uns einig: Es war ein interessanter und sinnvoll verbrachter Vormittag!

Friedrich Frank

Bilder:

desc desc
Bild 1: Jetzt kanns losgehen
Bild 2: Ob Büsche oder Bäume, alles war interessant
desc desc
Bild 3: Lechufer mit Blick auf den Hochablass
Bild 4: Flache Lackporlinge
desc desc
Bild 5: Vorjähriger Schuppiger Porling
Bild 6: Zunderschwämme
desc desc
Bild 7: Seidelbast
Bild 8: Huflattich





 

Bookmark and Share