Wanderung bei Burgwalden am 09. November 2013


 
Führung:  Fritz Frank
Teilnehmer:  10
Wetter:  regnerisch-bewölkt und sonnig
Exkursionsgebiet:  MTB: 7730/2
Standort:  Burgwaldener Weiher Mischwald

Bericht:

Eine kleine Gruppe ließ dich durch heftige Regenschauer auf der Anfahrt nicht entmutigen. Der leichte Regen ließ allmählich nach und hörte schließlich ganz auf. Die Erwartungen waren nicht sehr hoch gesteckt, aber es kamen immerhin zwischen 40 und 50 verschiedene Pilzarten zusammen. Der Weg führte uns auf der Ostseite eines der Burgwaldener Weiher entlang, rechts ein Buchenhangwald. Zunächst fanden wir die bekannten Baumpilze: Flacher Lackporling,  Rotrandiger Baumschwamm, Riesenporling, Striegelige Tramete usw. In sehr großer Höhe sahen wir dann an einem Buchenstamm mehrere größere Pilze übereinander stehend. Für uns schienen sie unerreichbar. Aber wir hatten einen Pilzfreund dabei, der geübt war im Werfen von dicken Prügeln und es  mit einem gekonnten Wurf schaffte, zwei zusammenhängende Fruchtkörper  herunterzuholen (übrigens unversehrt!). Wie wir vermuteten, handelte es sich um Austernseitlinge. Einen interessanten Fund machten wir an einem Buchenstumpf: die Hauptfruchtform eines Rötlichen Gallertbechers, die  man selten sieht, während die Nebenfruchtform relativ häufig vorkommt. Daneben war ein Eichenstumpf mit kleinen Herben Muschelseitlingen bedeckt. Der Rückweg  führte uns nach gemächlichem Anstieg mehr in einen Nadelholzwald. In einem ausgehöhlten Fichtenstumpf suchten wir nach Orangeseitlingen, fanden aber immerhin ein winziges Exemplar.

Sonnig ging unsere letzte Wanderung des Jahres 2013 zu Ende.

Fritz Frank

Bilder:

desc desc
Bild 1: Aus zur letzten Tour 2013
Bild 2: Im dicken Laubstreu muss man schon sehr genau hinschauen
desc desc
Bild 3: Austernseitling in 6 m Höhe
Bild 4:Lila Lackpilz
desc desc
Bild 1: Oranger Gallertbecher
Bild 2: Eichenschichtpilz
desc desc
Bild 3: Zaunblättling
Bild 4: Immer wieder gibts was neues

 Fundliste

Nr. Gattung Art Deutscher Name
1 Agaricus  bitorquis Stadtchampignon
2 Ascocoryne  sarcoides Fleischroter Gallertbecher
3 Bisporella Citrina Zitronengelber Reisigbecherling
4 Calocera  viscosa                     Klebriger Hörnling               
5 Chalciporus  piperatus Pefferröhrling
6 Clitocybe  nebularis Nebelgrauer Trichterling
7 Cylindrobasidium laeve Ablösender Rindenpilz 
8 Dacrymyces stillatus Zerfließende Gallertträne
9 Daedalea  quercina                    Eichenwirrling                   
10 Fomitopsis  pinicola                  Rotrandiger Baumschwamm          
11 Galerina  marginata                   Gift-Häubling                    
12 Ganoderma applanatum              Flacher Lackporling              
13 Gloeophyllum  odoratum                Fenchelporling                   
14 Gloeophyllum  sepiarium               Zaun-Blättling                   
15 Heterobasidion  annosum               Wurzelschwamm                    
16 Hypholoma  capnoides                  Rauchblättriger Schwefelkopf     
17 Hypholoma  fasciculare                Grünblättriger Schwefelkopf      
18 Hypoxylon  fragiforme                 Rötliche Kohlenbeere             
19 Laccaria  amethystina              Violetter Lacktrichterling       
20 Lactarius  subdulcis Süßlicher Milchling
21 Lycoperdon  perlatum                  Flaschenstäubling                
22 Lycoperdon  pyriforme                 Birnenstäubling                  
23 Macrolepiota  procera                 Parasol                          
24 Marasmius  androsaceus                Rosshaar-Schwindling             
25 Marasmius  scorodonius
Knoblauchschwindling
26 Mycena  rosea                         Rosa Rettich-Helmling            
27 Mycetinis scorodonius Echter Knoblauchschwindling
28 Oligoporus  stypticus Bitterer Saftporling
29 Oligoporus  subcaesius Fastblauer Saftporling
30 Panellus  stipticus Herber Zwergknäueling
31 Pleurotus  ostreatus Austernseitling
32 Polyporus  brumalis                   Winterporling                    
33 Pseudoclitocybe  cyathiformis         Kaffeebrauner Gabeltrichterling  
34 Rhodocollybia butyracea var.asema         Horngrauer Rübling               
35 Rhodocollybia  butyracea var.butyracea     Kastanienroter Rübling           
36 Rickenella  fibula                    Gemeiner Heftelnabeling          
37 Russula  mairei Buchenspeitäubling
38 Russula  nigricans                    Dickblättriger Schwärztäubling   
39 Russula  vesca                        Speise-Täubling                  
40 Schizopora paradoxa Veränderlicher Spaltporling
41 Stereum  gausapatum Eichenschichtpilz
42 Stereum  hirsutum                     Striegeliger Schichtpilz         
43 Stereum  rugosum Rötender Schichtpilz
44 Trametes  versicolor                  Schmetterlings-Tramete           
45 Ustulina  deusta                      Brandiger Krustenpilz            
46 Xylaria  hypoxylon                    Geweihförmige Holzkeule          

 

 

Bookmark and Share