MAMU-Wanderung vom 10. April 2005 in Kissing


 

 

Führung:  Birgit Weisel
Teilnehmer:  Mit 16 Teilnehmern war die Wanderung für den frühen Termin gut besucht.
Wetter: Das Wetter am Exkursionstag war überraschend schön: Sonnenschein und blauer Himmel. Gegen Ende zog es dann doch wieder zu. Die Tage zuvor waren nach einer heiß-trockenen Woche kühl und regnerisch.
Exkursionsgebiet:

 Fundort: D-BY-Reg.-Bez. Schwaben, Kissing, südl. von Mergenthau - Lechleiten (bzw. Paarleiten)
      Koordinate Hochwert: 48°18'30''
      Koordinate Rechtswert: 010°59' 30''
      Höhe über NN: 500-520 m
      Meßtischblatt: 7631/4.4.4.4

Standort:  Edellaubwälder, teils Fichtenforste  Baumarten: Eiche, Linde, Buche, Birke, Fichte, Lärche Tertiäre Böden, sauer, anlehmig; obwohl Kalkanteile in den steilen Hängen zu erwarten wären (Lechschotter als Grundlage der Leiten), scheint dies zumindest in Kissing nicht, bzw. nur kleinräumig der Fall zu sein (z.B. dort, wo am Hang die Speisemorcheln wuchsen) Lehmböden
 Es handelt sich um Waldinseln, die teilweise aufgrund der steilen Hanglage wenig genutzt wurden. Hier sind Überreste des ehemaligen Laubwaldes vorhanden. Als Baumarten sind zu nennen Stieleiche (einige wurden frisch abgeholzt), Esche, Linde, Birke; genutzte Bereiche sind teilweise in Fichtenmonokulturen oder in von Nadelholz dominierte Bestände umgewandelt worden. Stellenweise möglicherweise Mittelwaldnutzung (alte, ca. 300 Jahre alte Eichen deuten darauf hin), teilweise wohl ungenutzt, großteils aber forstwirtschaftlich intensiv genutzt (weniger steile Hanglagen).
 Extensive bis intensive forstwirtschaftliche Nutzung.

 

Bericht:

Ich möchte mich herzlich bei Birgit Weisel bedanken, die für mich kurzfristig eingesprungen ist und die Wanderung übernommen hat. Danken möchte ich zudem insbesondere auch Karl Keck, der einige Bestimmungen (wie auch Birgit) übernommen hat. Die Abschlußbesprechung in der Gaststättte am Weitmannsee konnte ich selbst übernehmen.
Die im Anschluß präsentierten Bilder wurden von Birgit Weisel, Karl Keck und Andreas Kunze zur Verfügung gestellt.

Christoph Hahn

Bilder:

desc desc
Bild 1: Anemonenbecherling
Bild 2: Anemonenbecherling
desc desc
Bild 3: Hexenbutter (Exidia plana) Bild 4: Hexenbutter (Exidia plana)
desc desc
Bild 5: Und ganz banal: die Nebenfruchtform des Rotpustelpilzes (Nectria cinnabarina) Bild 6: Gyromitra ancilis
desc desc
Bild 7: Morchella esculenta var. umbrina
Bild 8: Morchella esculenta var. umbrina

desc desc
Bild 9: Phellinus punktatus
Bild 10: Phellinus punktatus
desc
desc
Bild 11: Phellinus tuberkulosus
Bild 12: Peniophora quercina

desc desc
Bild 13: Der Spaltblättling (Schizophyllum commune) Bild 14: Gemeiner Rindensprenger (Vuilleminia comedens)
desc desc
Bild 15: Eine starke Truppe
Bild 16: Bei der Fundbesprechung

 

Fundliste

Deutscher Name

Gattung

Art

Reihige Braunfäuletramete

Antrodia

serialis

Judasohr

Auricularia

auricula-judae

Angebrannter Rauchporling

Bjerkandera

adusta

Bleigrauer Bovist

Bovista

plumbea

Brennesselbecherchen

Calloria

neglecta

Beutelstäubling

Calvatia

excipuliformis

Eichen-Schildbecherling

Colpoma

quercina

Tiegelteuerling

Crucibulum

laeve

Zerfließende Gallertträne

Dacrymyces

stillatus

Eichen-Wirrling

Daedalea

quercina

Flächiges Eckenscheibchen

Diatrype

stigma

Warziges Eckenscheibchen

Diatrypella

verrucaeformis

Eichen-Eckenscheibchen

Diatrypella

quercina

Anemonenbecherling

Dumontinia

tuberosa 

Warziger Drüsling

Exidia

plana

Becherförmiger Drüsling

Exidia

truncata

Fenchelporling

Gloeophyllum

odoratum

Zaunblättling

Gloeophyllum

sepiarium

Scheiben-Lorchel

Gyromitra

ancilis

Zimtfarbener Weichporling

Hapalopilus

nidulans

Wurzelschwamm

Heterobasidion

annosum

Weißer Holunderrindenpilz

Hyphodontia

sambuci

Zerfließende Kohlenbeere

Hypoxylon

cohaerens

Rotbraune Kohlenbeere

Hypoxylon

fuscum

Zimtbraune Kohlenbeere

Hypoxylon

howeianum

Buchenfruchtschalen-Haarbecherchen

Lachnum

virgineum

Zugespitzter Kugelpilz

Leptosphaeria

acuta

Birnenstäubling

Lycoperdon

pyriforme

Weichbecherchen

Mollisia spec.

 

Speisemorchel

Morchella

esculenta var. umbrina

Fichtenzapfenhelmling

Mycena

strobilicola

Zinnoberroter Pustelpilz

Nectria

cinnabarina

Orangeroter Pustelpilz

Nectria

episphaeria

Bitterer Zwergknäueling

Panellus

stipticus

Fleischroter Zystidenrindenpilz

Peniophora

incarnata

Eichen-Zystidenrindenpilz

Peniophora

qercina

Zusammenhängender Feuerschwamm

Phellinus

contiguus

Rostbrauner Feuerschwamm

Phellinus

ferruginosus 

Polsterförmiger Feuerschwamm

Phellinus

punctatus

Pflaumen-Feuerschwamm

Phellinus

tubercolosus

 

Phoma

hedericola

 

Phragmidium

violaceum

 

Phragmotrichum

chailletii

Ahorn-Blattstielbecherchen

Pyrenopeziza

 petiolaris

Spaltblättling

Schizophyllum

commune

Kleinsporiger Resupinatstacheling

Steccherinum

bourdotii

Striegeliger Schichtpilz

Stereum

hirsutum

Runzeliger Schichtpilz

Stereum

rugosum

Blutender Nadelholz-Schichtpilz

Stereum

sanguinolentum

Fichtenzapfenrübling

Strobilurus

esculentus

bitterer Kiefernzapfenrübling

Strobilurus

tenacellus

Buckeltramete

Trametes

gibbosa

Schmetterlingstramete

Trametes

versicolor

 

Tranzschelia

fusca

 

Trichopezizella

nidulus

Trompetenschnitzling

Tubaria

furfuracea

Brandkrustenpilz

Ustulina

deustum

Gemeiner Rindensprenger

Vuilleminia

comedens

Geweihförmige Holzkeule

Xylaria

hypoxilon

Buchenfruchtschalen-Holzkeule

Xylaria

carpophila

Geweihförmige Holzkeule

Xylaria

hypoxilon

 






 

Bookmark and Share