1. Erkundung am 7. August nach dem großen Regen

 

 

Führung:  Fritz Frank
Teilnehmer:  4
Wetter:  trocken aber bedeckt
Exkursionsgebiet:  MTB: 7630/4
Standort:  Bergheimer Wald

 

Bericht:

Wirkt sich die große Niederschlagsmenge der letzten Wochen auch auf das Pilzwachstum aus. Dieser Frage sind wir nachgegangen. Die warme Witterung wünschen wir uns ja eigentlich nach dem Regen. Die nachfolgende Fundliste gibt die Antwort. Der frühe Wachstumsschub, vor allem mit sehr reichhaltigen Steinpilzfunden war doch sehr stark wetterabhängig. In früheren trockenen Jahren waren oft kaum 10 Pilzarten anzutreffen. Bleibt abzuwarten, wie lange dieser frühe Schub anhält.
Günther Groß

Bilder

desc desc
Bild 1: Junge Perlpilze
Bild 2: Goldfußröhrlinge
desc desc
Bild 3: Rehbrauner Dachpilz unter Angebrannten Rauchporlingen
Bild 4: Samtfußkrempling

 

Fundliste

 

 

 

1 Agaricus silvicola Dünnfleischiger Anis-Egerling
2 Amanita battarae Zweifarbiger Scheidenstreifling
3 Amanita excelsa Grauer Wulstling
4 Amanita fulva Rotbrauner Scheidenstreifling
5 Amanita rubescens Perlpilz
6 Bjerkandera adusta Angebrannter Rauchporling
7 Boletus edulis Fichten-Steinpilz
8 Boletus erythropus Flockenstieliger Hexen-Röhrling
9 Calocera viscosa Klebriger Hörnling
10 Cantharellus cibarius Echter Pfifferling
11 Chondrostereum purpureum Violetter Knorpelschichtpilz
12 Clitocybe costata Kerbrandiger Trichterling
13 Clitopilus prunulus Großer Mehl-Räsling
14 Coprinus micaceus Glimmer-Tintling
15 Crepidotus Spec. Stummelfüßchen
16 Fuligo septica Gelbe Lohblüte
17 Ganoderma lipsiense Flacher Lackporling
18 Geastrum fimbriatum Gewimperter Erdstern
19 Gloeophyllum odoratum Fenchel-Porling
20 Gymnopilus penetrans Geflecktblättriger Flämmling
21 Gymnopus dryophilus Waldfreund-Blasssporrübling
22 Gymnopus peronatus Brennender Rübling
23 Heterobasidion annosum Wurzelschwamm
24 Hygrophoropsis aurantiaca Falscher Pfifferling
25 Hypholoma fasciculare Grünblättriger Schwefelkopf
26 Hypoxylon fragiforme Rötliche Kohlenbeere
27 Kuehneromyces mutabilis Stockschwämmchen
28 Lycoperdon nigrescens Schwärzender Tipi-Stäubling
29 Lycoperdon perlatum Flaschen-Stäubling
30 Lycoperdon pyriforme Birnen-Stäubling
31 Marasmius alliaceus Langstiel.Knoblauch-Schwindling
32 Marasmius recubans Niederliegender Schwindling
33 Marasmius rotula Halsband-Schwindling
34 Marasmius wettsteinii Käsepilzchen
35 Mycena pelianthina Schwarzgezähn.Rettich-Helmling
36 Mycena sanguinolenta Purpurschneidiger Blut-Helmling
37 Phaeocollybia lugubris Gemeiner Wurzelschnitzling
38 Phallus impudicus Stinkmorchel
39 Pluteus cervinus Rehbrauner Dachpilz
40 Rickenella fibula Orangefarbener Heftelnabeling
41 Ripartites tricholoma Bewimperter Filzkrempling
42 Russula aeruginea Grasgrüner Täubling
43 Russula densifolia Dichtblättriger Schwärz-Täubling
44 Russula mairei Buchen Spei-Täubling
45 Russula vesca Speise-Täubling
46 Russula violeipes Violettstieliger Pfirsich-Täubling
47 Stereum hirsutum Striegeliger Schichtpilz
48 Stereum sanguinolentum Blutender Nadelholz-Schichtpilz
49 Stereum subtomentosum Samtiger Schichtpilz
50 Suillus grevillei Goldgelber Lärchen-Röhrling
51 Tapinella atrotomentosus Samtfuß-Krempling
52 Trametes gibbosa Buckel-Tramete
53 Trametes versicolor Schmetterlings-Tramete
54 Xerocomus badius Maronen-Röhrling
55 Xerocomus chrysenteron Rotfuß-Röhrling
56 Xerocomus pruinatus Stattlicher Rotfußröhrling
57 Xerocomus rubellus Blutroter Filzröhrling
58 Xerula radicata Schleimiger Wurzelrübling

 

 

 

 






 

Bookmark and Share