Was tun bei Pilzvergiftungen?

Bei Verdacht auf eine Pilzvergiftung ist sofort der Hausarzt bzw. Notarzt zu verständigen!

Die Giftnotrufzentralen können ebenfalls wichtige Hilfestellungen leisten:

Giftnotruf München: 089 - 19 240

Eine vollständige Liste aller Giftnotrufzentralen finden sie hier.   Giftnotrufzentralen

 

Maßnahmen, die eine schnelle und gezielte Hilfe erleichtern:

  • Pilze oder Pilzfragmente („Putzreste“) sicherstellen, um eine Bestimmung zu ermöglichen.
  • Möglichst genau erfragen, wie sich die Anzeichen der Vergiftung entwickelten.
    Wichtig ist die Zeitspanne zwischen der Pilzmahlzeit und den ersten Symtomen
  • Alle Informationen über das Umfeld des Sammelns, die Pilzzubereitung, den Zustand,
    den Transport und die Lagerung können Hinweise über mögliche Auslöser geben.

 

Noch mehr über Giftpilze - Pilzgifte (Referat ROGLMEIER, R.)

 

 

Bookmark and Share