Wanderung in Adelsried am 01. September 2018


 
Führung:  Günther Groß
Teilnehmer:  19 Personen
Wetter:  leichter Regen bei 12 °C
Exkursionsgebiet:  MTB 7530,34
Standort:  Mischwald

 

Bericht:

Bei leichtem Regen traf sich doch eine große erwartungsvolle Gruppe von Pilzfreunden. Wie weit ist wohl schon das Wachstum der Fruchtkörper nach der großen Trockenheit? Der heutige Regen schaffte es jedenfalls nicht, den Waldboden bei dichtem Blätterdach, zu erreichen. Es fehlte ein kräftiger Regen. Die Temperatur von 12 Grad gefällt den Pilzen auch nicht so recht. So trat dies ein, was einige von uns bereits befürchtet hatten, dass außer 5 Arten, die Ausbeute überschaubar sein würde. Nachdem der Regen aufhörte war es aber trotzdem ein schöner Waldspaziergang. Hilfreich für die Fundbesprechung waren die Funde des Vortages, die Winfried vorsorglich dabei hatte. Mit diesen 20 Pilzarten war dann doch eine gute Besprechung möglich.

Günther Groß

 

Bilder:

desc desc
Bild 1: Begrüßung durch Hr. Groß Bild 2: Trotz Regen ist die Erwartung groß
desc
desc
Bild 3: Poldi immer in der Nähe
Bild 4: Zukünftiger Jagdhund - klein Poldi
desc  desc
Bild 5: Funde vom Vortag in Mering und heute Bild 6: wie immer werden die Pilze und ihre Merkmale genau erklärt

Fundliste:

Anzahl Gattung Art Deutscher Name
1 Calocera  viscosa                     Klebriger Hörnling               
2 Clitocybula platyphylla Breitblättriger Rübling
3 Flammulina  velutipes Samtfußrübling, Winterrübling
4 Fuligo  septica Gelbe Lohblüte
5 Gloeophyllum  odoratum                Fenchelporling                   
6 Gymnopus  confluens Knopfstieliger Rübling
7 Marasmius  bulliardii Käsepilzchen auf Nadeln
8 Morganella pyriformis Birnenstäubling
9 Schizophyllum  commune                Spaltblättling
10 Tapinella  atrotomentosa Samtfußkrempling
11 Xylaria  hypoxylon                    Geweihförmige Holzkeule          

 

 

Bookmark and Share