Wanderung im Streitheimer Forst am 29.09.18


 
Führung:  Fritz Frank
Teilnehmer:  27
Wetter:  Wetter: zunächst recht kühl, dann sonniger
Exkursionsgebiet:  MTB: 7530
Standort:  Mischwald

Bericht:

Bei kühlen, frischen Temperaturen dauerten die einleitenden Informationen nicht allzu lang. Es war uns klar, dass wir aufgrund der Trockenheit in den letzten Tagen und der niedrigen Nachttemperaturen die rekordverdächtigen Funde aus dem letzten Jahr ( über 100 Pilzarten! ) mit einer kleineren Gruppe von Pilzfreunden wohl nicht erreichen werden. Nach gut 3 Stunden hatten wir immerhin etwas über 50 Arten notiert, darunter für die Speisepilzsammler Steinpilze, Maronen, Goldröhrlinge ( meist nicht mehr ganz frisch) und die von einigen etwas skeptisch betrachteten und von uns natürlich als gute Speisepilze gepriesenen Flockenstieligen Hexenröhrlinge. Auffallend war, dass wir keine Gallenröhrlinge und Ocker-Täublinge fanden. Dafür aber den bei uns doch seltenen Dottergelben Spateling, der zu der Familie der Erdzungen gehört.

Fritz Frank

Bilder:

desc desc
Bild 1: Großes Interesse an der Exkursion Bild 2: Erste Besprechung vor Ort
desc desc
Bild 3: Schöne Gruppe von Ziegelroten Schwefelköpfen Bild 4: Hallimasch, die schon bessere Zeiten hatten
desc desc
Bild 5: Der dottergelbe Spateling Bild 6: Es gibt viel zu erklären
desc desc
Bild 7: Schopftintling frisch Bild 8: Schopgtintling produziert Tinte

Fundliste

Nummer Gattung Art Deutscher Name
1 Amanita excelsa Grauer Wulstling
2 Amanita muscaria Fliegenpilz
3 Amanita rubescens Perlpilz
4 Ampulloclitocybe clavipes Keulenfuß-Trichterling
5 Armillaria mellea Honiggelber Hallimasch
6 Armillaria solidipes Dunkler Hallimasch
7 Boletus edulis Steinpilz
8 Calocera viscosa Klebriger Hörnling
9 Cantharellus cibarius Echter Pfifferling
10 Clitocybe odora Grüner Anis-Trichterling
11 Clitocybe spec. Trichterling spec.
12 Coprinus comatus Schopf-Tintling
13 Cortinarius spec. Schleierling spec.
14 Cystoderma amianthinum Amiant-Körnchenschirmling
15 Fomitopsis pinicola Rotrandiger Baumschwamm
16 Gloeophyllum odoratum Fenchelporling
17 Gymnopus confluens Knopfstieliger Büschelrübling
18 Hygrophoropsis aurantiaca Falscher Pfifferling
19 Hypholoma fasciculare Grünblättriger Schwefelkopf
20 Hypholoma lateritium Ziegelroter Schwefelkopf
21 Imleria badia Maronen-Röhrling
22 Infundibulicybe gibba Ockerbrauner Trichterling
23 Inocybe spec. Risspilz spec.
24 Kuehneromyces mutabilis Stockschwämmchen
25 Lacrymaria lacrymabunda ? Tränender Saumpilz ?
26 Lactarius deterrimus Fichten-Reizker
27 Lactarius spec. Milchling spec.
28 Leccinum scabrum Birken-Röhrling
29 Lepiota aspera Spitzschuppiger Stachel-Schirmling
30 Leucoagaricus leucothites Rosablättriger Egerlingsschirmling
31 Lycoperdon perlatum Flaschenstäubling
32 Lyophyllum decastes Büscheliger Rasling
33 Macrolepiota rhodosperma Sternschuppiger Riesenschirmpilz
34 Megacollybia platyphylla Breitblättriger Rübling
35 Melanoleuca spec. Weichritterling spec.
36 Mycena epipterygia Dehnbarer Helmling
37 Mycena galericulata Rosablättriger Helmling
38 Mycena pura Gemeiner Rettich-Helmling
39 Mycena rosea Rosa Rettich-Helmling
40 Neoboletus erythropus Flockenstieliger Hexenröhrling
41 Paxillus involutus Kahler Krempling
42 Pluteus cervinus Rehbrauner Dachpilz
43 Pseudohydnum gelatinosum Zitterzahn
44 Russula grata Mandel-Täubling
45 Russula spec. Täubling spec.
46 Spathularia flavida Dottergelber Spateling
47 Suillus grevillei Gold-Röhrling
48 Trametes hirsuta Striegelige Tramete
49 Xerocomellus chrysenteron Rotfußröhrling
50 Xerula radicata Wurzelnder Schleimrübling

 

 

Bookmark and Share