Wanderung in Rommelsried-Hölle am 26. Oktober 2019

 
Führung:  Fritz Frank
Teilnehmer:  31 Personen, 1 Hund
Wetter:  16°C, sonnig
Exkursionsgebiet:  MTB 7630/13
Standort:  Mischwald

Bericht:

Der Name „Hölle“ ist nicht unberechtigt, handelt es sich bei dem Waldstück um ein unebenes, buckliges Gelände mit An- und Abstiegen, Gräben usw. Wir hatten in Sylvia Stockinger eine sehr ortskundige Kennerin des nicht sehr großen Waldstücks (in Rommelsried zu Hause!), die auch gute Pilzkenntnisse besitzt, und für uns einen gut begehbaren Weg auswählte. Vielen Dank!

Trotz des nahenden Novembers fanden wir noch genügend Pilze, darunter auch einige Fichten-Steinpilze, viele Maronenröhrlinge und auch ein paar leider nicht mehr genießbare Goldröhrlinge. Dazu kamen Safranschirmlinge und die in den letzten Jahren immer häufiger auftauchenden Sternschuppigen Riesenschirmlinge!

Der letzte Anstieg kurz vor dem Ziel brachte einige Teilnehmer doch noch zum Schnaufen. Gesund und unverletzt entkamen alle der „Hölle“!

Fritz Frank

Bilder:

desc desc
Begrüßung durch Fritz Frank Bischofsmütze
desc desc
Runzeliger Korallenpilz Stahlblauer Rötling
desc desc
Gelber Knollenblätterpilz Gemeiner Helmlingsschimmel 
desc desc
Geweihförmige Holzkeule kurze Fundbesprechung

Fundliste:

Anzahl Gattung Art Deutscher Name
1 Agaricus  sylvaticus Wald-Champignon 
2 Amanita citrina  Gelber Knollenblätterpilz 
3 Amanita gemmata Narzissengelber Wulstling
4 Amanita muscaria  Fliegenpilz
5 Amanita umbrinolutea  Zweifarbiger Scheidenstreifling 
6 Armillaria  ostoyae  Dunkler Hallimasch 
7 Auricularia  auricula-judae Judasohr
8 Boletus edulis Steinpilz 
9 Calocera  viscosa  Klebriger Hörnling 
10 Chalciporus  piperatus Pfefferröhrling
11 Chlorophyllum olivieri Safranschirmpilz
12 Clavulina rugosa Runzeliger Korallenpilz
13 Clavulina  cinerea  Grauer Korallenpilz 
14 Clitocybe nebularis Nebeltrichterling, Graukappe
15 Clitopilus  prunulus  Mehlräsling
16 Coprinopsis atramentaria Faltentintling
17 Cortinarius sanguineus  Blut-Hautkopf 
18 Cortinarius semisanguineus  Blutblättriger Hautkopf 
19 Cystoderma  amianthinum  Amiant-Körnchenschirmling 
20 Entocybe nitida Stahlblauer Rötling 
21 Fuligo  septica Gelbe Lohblüte
22 Geastrum fimbriatum  Gewimperter Erdstern
23 Gloeophyllum  odoratum  Fenchelporling 
24 Gymnopilus  penetrans  Geflecktblättriger Flämmling 
25 Gymnopus perforans Nadel-Schwindling
26 Gyromitra infula Bischofsmütze
27 Imleria badia  Maronenröhrling 
28 Infundibulicybe  gigas Riesen-Trichterling
29 Kuehneromyces mutabilis  Stockschwämmchen 
30 Lactarius  camphoratus  Kampfer-Milchling 
31 Lactarius  deterrimus  Fichtenreizker 
32 Lepiota  cristata  Stink-Schirmling 
33 Lepista  flaccida  Fuchsiger Röteltrichterling 
34 Lepista  gilva Wasserfleckiger Röteltrichterling
35 Lepista  nuda  Violetter Rötelritterling 
36 Lycoperdon  perlatum  Flaschen-Stäubling 
37 Macrolepiota  konradii Sternschuppiger Riesenschirmling
38 Mycena  rosea  Rosa Rettich-Helmling 
39 Mycena  acicula Orangeroter Helmling
40 Neoboletus erythropus  Flockenstieliger Hexenröhrling 
41 Panellus serotinus Gelbstieliger Muschelseitling
42 Paxillus involutus  Kahler Krempling
43 Phallus  impudicus  Gemeine Stinkmorchel 
44 Pholiota  squarrosa  Sparriger Schüppling 
45 Piptoporus  betulinus  Birkenporling 
46 Plicatura  crispa Krauser Adernzähling
47 Pluteus  cervinus  Rehbrauner Dachpilz 
48 Pseudohydnum  gelatinosum  Zitterzahn
49 Rhodocollybia butyracea Butterrübling 
50 Rhodocollybia  butyracea f. asema  Horngrauer Rübling 
51 Russula ochroleuca Ockergelber Täubling 
52 Russula  queletii  Stachelbeer-Täubling 
53 Russula  xerampelina Roter Heringstäubling
54 Stropharia  aeruginosa  Grünspanträuschling 
55 Stropharia  rugosoannulata Rotbrauner Riesenträuschling
56 Suillus  grevillei  Goldröhrling 
57 Tapinella  atrotomentosa Samtfußkrempling
58 Thelephora terrestris Erd-Warzenpilz 
59 Trametes  versicolor Schmetterlings-Tramete
60 Tricholomopsis rutilans Rötlicher Holzritterling 
61 Xerocomellus chrysenteron  Rotfußröhrling 
62 Xylaria  hypoxylon  Geweihförmige Holzkeule